Nic Hess

MONUMENTAL TOUR

Nic Hess ist bekannt für die mitreissende Dramaturgie in der Gestaltung von Wänden und Räumen, die er wie ein Meister der Graffiti-Kunst mit gestischen Chiffren und Bildern überzieht. Sein ikonographisches Repertoire besteht aus vertrauten Emblemen unserer Konsumgesellschaft, vermischt mit Bildern aus Kunstgeschichte und Populärkultur. Er spinnt den Faden der Erzählung ganz nach seinem Gutdünken und überlässt die Interpretation gewollt der Phantasie des Betrachters. 

Auf dem Teppich «Monumental Tour» wandert der Blick fünf Bildfiguren ab: Ein schreitender Elefant trägt einen Rucksack mit einem meditierenden Buddha, der wiederum den Kopf eines amerikanischen Ureinwohners trägt. McDonalds-Schriftzeichen fassen den Erzählstrang ein und sind in ihrer Wiederholung eine (ironische) Anspielung auf die Abschlüsse von ornamentalen, antiken Teppichen. Der gutmütige Elefant hält im Rucksack seines Gedächtnisses die Figuren von Buddha und den Indianern wach. Aber so, wie sich die Bilder und Assoziationen vermischen und gegenseitig ersetzen, so verklären sich die Mythen und verdreht sich die Geschichte. Daraus lässt Nic Hess eine harmonische, aber auch verwirrende Folge von Welten entstehen, die man zu erkennen meint und die sogleich wieder entschwinden.

Nic Hess (geboren 1968 in der Schweiz) studierte an der Gerrit Rietveld Akademie in Amsterdam und an der Hochschule der Künste in Berlin. Neben Einzelausstellungen in renommierten Häusern wie dem Kunsthaus Baselland, Schweiz (2003), dem Haus der Kunst, München (2004), dem Museo de Arte de Zapopan, Guadalajara, Mexiko (2007), und dem Armand Hammer Museum, Los Angeles (2009), nahm er auch an zahlreichen Gruppenausstellungen teil, so in «Lichtkunst aus Kunstlicht», ZKM, Karlsruhe (2005); «Piktogramme – Die Einsamkeit der Zeichen», Kunstmuseum Stuttgart (2006); «Minimalism and Applied», DaimlerChrysler Contemporary, Berlin (2008); «Pictures about Pictures», MUMOK (Museum Moderne Kunst, Wien, 2010) oder «Art, Stars and Cars», Mercedes Benz Museum, Stuttgart (2011) sowie Einzelausstellungen in Berlin und Zürich (2012). Er hat zahlreiche Auszeichnungen erhalten, und seine Werke sind in vielen öffentlichen und privaten Sammlungen vertreten, so im Walker Art Center, Minneapolis, Kunsthaus Zürich, Kunstmuseum Stuttgart, Migros Museum für Gegenwartskunst, Zürich, Sammlung Deutsche Bank, The British Land Company, Dow Chemical und Zürcher Kantonalbank.

 

 


Artist: Nic Hess
Title: Monumental Tour
Material: Wool, Flax, Silk
Colors: White, Black, Red
Size: W 267 x L 400 cm
Edition: 8 + 2 AP